1. Home
  2. Abmahnung
  3. Kündigung wegen Privatnutzung eines Dienstfahrzeuges

Kündigung wegen Privatnutzung eines Dienstfahrzeuges

private Dienstwagennutzung

Nutzt ein Arbeitnehmer ein Dienstfahrzeug in Abstimmung mit dem direkten Vorgesetzten ohne die Zustimmung des Arbeitgebers unter dubiosen Umständen privat, obschon sich ein entgegenstehender Wille des Arbeitgebers aufdrängt, kann dennoch vor einer etwaigen Kündigung die Erteilung einer Abmahnung erforderlich sein.

(nicht amtlicher Orientierungssatz)

Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz
Urteil vom 24.01.2019
Aktenzeichen: 5 Sa 291/18


Wenden Sie sich an mich.
Damit Sie zu Ihrem Recht kommen.

Ihr Rechtsanwalt Zechlin

Wenden Sie sich an mich.
Damit Sie zu Ihrem Recht kommen.

Ihr Rechtsanwalt Zechlin

Menü
error: Content is protected !!

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten über die gesetzten Cookies und zu den Möglichkeiten diese abzulehnen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen